Training auf der Außenfläche erfolgreich gestartet

Zum ersten Training draußen fanden sich am letzten Mittwoch, außer unserem Sensei, elf Karateka unterschiedlicher Graduierung ein. Mit ausreichendem Abstand wurden verschiedene Kata anhand von Einzeltechniken nach und nach zusammengesetzt und abschließend auch in Gänze geübt. Damit jeder zu seinem Recht kam, wurde die Gruppe gegen Ende noch geteilt.

Eine kurze Regenhusche tat der Freude, endlich wieder trainieren zu dürfen keinerlei Abbruch. Kurz vor Trainingsende war ein schöner Sonnenuntergang und später sogar noch ein Regenbogen am Himmel zu bewundern.

Am folgenden Sonntag fand sich eine kleine Gruppe von mit Ulrich insgesamt fünf Karateka der Oberstufe auf einer Wiese im Psalmengarten des Diako ein und absolvierte einen Kata Marathon bei wunderschönem Wetter.

Beide Veranstaltungen haben gezeigt, das Training draußen durchaus möglich ist. Zum Glück zeigt der Wetterbericht für die nächste Zeit positive Tendenzen, so dass zu hoffen ist, dass noch mehr Trainierende sich jeweils montags und mittwochs in der Zeit von 18.30 bis 20 Uhr einfinden werden und wir einen, unter den gegebenen Bedingungen, möglichst normalen Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können.

Anmeldungen zum Training bitte immer bis spätestens zum Abend des Vortages bei Heide! Anmeldung zum Kata-Marathon, der auch an den folgenden Sonntagen stattfinden soll, bitte ebenfalls an Heide!

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

OSS