Instructor-Lehrgang und Dojoleitertag im heimischen Dojo

Am 10. und 11.09.2016 fand in unserem Dojo ein Lehrgang der Extraklasse statt. Mehr als 90 Karateka aus ganz Deutschland trafen sich zum Instructor-Lehrgang und Dojoleitertag, um unter renommierten Trainern und Referenten des DJKB ihre Berechtigung als Instructor tätig zu sein, bestätigen zu lassen. Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an den stattfindenden Trainingseinheiten, die unter der Leitung von Shihan Hideo Ochi (9. DAN, Träger des Bundesverdienstkreuzes, ranghöchster Ausbilder Deutschlands) und Rolf Hecking (6. DAN, Prüferreferent des DJKB) wie immer anspruchsvoll und schweißtreibend durchgeführt wurden. Anlässlich des gleichzeitig stattfindenden Dojoleitertages konnten die Rotenburger auch hochkarätige Referenten begrüßen: Marcus Rues aus Konstanz (6. DAN, Bundesjugendtrainer), Thomas Schulze aus Bremen (6. DAN, Nationaltrainer des DJKB) und Tobias Prüfert aus Magdeburg (4. DAN, Bundesjugendwart). Immer gern gesehener Gast in Rotenburg war auch bei dieser Veranstaltung Toribio Osterkamp aus Hamburg (6. DAN, Instructor des DJKB), der selbst schon Lehrgänge in unserem Dojo abgehalten hat. Die gehaltenen Referate und Workshops behandelten Themen wie Förderung von Leistungsträgern/Kadermitgliedern, funktionelles Training für Kraft und Beweglichkeit im Karate in allen Altersgruppen sowie Lehrgangs-/Übungsangebote für ältere Karateka.

In seiner Begrüßungsrede betonte Bürgermeister Andreas Weber die Bedeutung für Rotenburg und den Karatesport in unserer Stadt, einen Lehrgang dieser Art ausrichten zu dürfen. Er würdigte Shihan Hideo Ochi als einen zeitlebens äußerst erfolgreichen aber dennoch sehr bescheiden gebliebenen Karateka und bedankte sich bei dem DJKB-Präsidenten Josef Kröll und allen DJKB-Mitgliedern für die teilweise sehr weite Anreise. Schmunzelnd wies er darauf hin, dass Rotenburg selten so sicher war wie an diesem Wochenende, an dem so viele Schwarzgurte Gäste der Wümmestadt sind.

Am Samstagabend trafen sich die meisten Teilnehmer dann in der Stammgaststätte der Rotenburger Karateka, dem Restaurant „Harmonie“ in Rotenburg zu einem gemütlichen Beisammensein. Am Sonntagvormittag fanden dann im heimischen Dojo (Turnhalle der Realschule Rotenburg) sechs Prüfungen zum 3. DAN unter den Augen von Shihan Ochi und unserem Sensei Ulrich als Prüfungsbeisitzer statt. Alle 6 Prüflinge konnten am Ende stolz und glücklich ihre Urkunden entgegennehmen: Stephan Walsleben aus Magdeburg, Tanja Gissel aus Stade, Günter Jonak aus Wenden, Andreas Lindenlaub, Kinardi Ongko Waloejo und Burkhard Plinke, alle aus Braunschweig. Herzlichen Glückwunsch!!

Für unser Dojo war die Veranstaltung ein voller Erfolg, das erfuhren wir auch durch die vielen positiven Rückmeldungen! Das konnte natürlich nur funktionieren, weil so viele tüchtige Helfer(innen) vor und hinter den Kulissen tätig waren. Vielen, vielen Dank an Euch!! Ohne diese unermüdliche Hilfe wäre alles nicht zu schaffen gewesen. Das gilt für die vielen Wochen vor der Veranstaltung, aber auch noch danach. Und so wird es nach 2012 evtl. auch in den nächsten Jahren wieder einen Instructor-Lehrgang und Dojoleitertag in Rotenburg geben.

 

Unser Dank gilt auch den zahlreichen Sponsoren, die mit ihren großzügigen Spenden dafür sorgten, dass sich für unser Dojo die Kosten in Grenzen hielten: Apotheke Große, Bäckerei Müller, Bäckerei Holste, Essotankstelle Scheeßel, Edeka Neukauf Fabisch, Volksbank eG Wümme-Wieste, Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, Restaurant Pinocchio Rotenburg, Teximpress, Agentur Dipl.-Ing. Reuter und einige private Spender.

« 1 von 18 »